Kontakt

 

Dipl. Geol. J. Brehm GmbH - Institut für Angewandete Geologie und Umweltanalytik

 

Am Trieb 15

63762 Großostheim

 

Tel.:  06026/9733-0

Fax.: 06026/9733-18

 

info@institut-brehm.de

 

Beispielprojekte

Baugrunduntersuchung und Gutachten für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung der letzten Jahre trägt der Bauherr das Baugrundrisiko. Um hier "böse" Überrschungen beim Bau zu vermeiden, ist ein Baugrundgutachten in nahezu allen Fällen zu empfehlen. Verglichen mit den nicht eingeplanten Kosten für z.B. einen Bodenaustausch, eine Wasserhaltung oder eine Tiefgründung (z.B. Pfahlgründung) sind die Kosten eines Baugrundgutachtens vergleichsweise gering.

 

Das Baugrundgutachten erlaubt eine solide Planung des Bauwerkes und eine realistische Kalkulation der Baukosten. In den von uns angefertigten Gutachten sind alle relevanten Bodenkenngrößen der aktuellen Normung zur Erstellung der Gebäudestatik enthalten. Eine Grundbruch- und Setzungsberechnung ist immer Bestandteil des Gutachtens.

 

Weiterhin werden umfassende Hinweise zur Bauausführung, zur Drainage, zur Abdichtung des Gebäudes, zur Versickerungsfähigkeit des Bodens und zur Schadstoffbelastung des Bodenaushubes (nach LAGA) gegeben.

 

Falls erforderlich werden bodenmechanische Laborverusche zur Klassifizierung der Böden ausgeführt. Eine baubegleitende geotechnische Beratung und eine Abnahme der Gründungssohle gehören für uns ebenfalls dazu.

 

Bei Bedarf können Verdichtungskontrollen (Lastplattendruckverusche n. DIN 18134 oder dynamsiche Druckversuche ) ausgeführt werden.

 

Gerne senden wir Ihnen ein Beispiel für ein Baugrundgutachten (pdf) zu!

 

Bitte kontaktieren Sie uns!

Aschaffenburg – Abbruch und Neubau einer Wohnanlage mit 90 Wohnungen

Bestandsaufnahme und Gutachten Gebäudeschadstoffe von zwei Wohnblocks á 90 m Länge (Bj. 1951)

 

Fachgutachterliche Begleitung des Rückbaus und Entsorgungsmanagement der Abbruchmaterialien

 

Geotechnisches Baugrunderkundung und Gründungsgutachten für den Neubau

 

Bodenmechanische Laborversuche zur Klassifizierung der Böden

 

Baubegleitende geotechnische Beratung und Abnahme der Gründungssohlen

 

Ausführung von Verdichtungskontrollen (Lastplattendruckversuche n. DIN 18134) 

 

Schadstoffgutachten nach LAGA für den Bodenaushub und nachfolgendes Management der Verwertung von arsenhaltigen Böden bis LAGA Z2

 

Insgesamt erfolgte die Betreuung des Bauvorhabens im Zeitraum von 2013 bis 2017 und umfasste vom Abbruch bis zur Fertigstellung des Rohbaus alle relevanten Bereiche.

 

 

Großostheim - Neubau der Europa-zentrale eines Büroartikelversenders

Geotechnisches Baugrunderkundung und Gründungsgutachten für eine ca. 400 x 120 m große Lagerhalle mit Hochregallager und Verwaltungsgebäude

 

Schadstoffgutachten nach LAGA für den Bodenaushub

 

Laborversuche mit Bestimmung der Bodendurchlässigkeit und Versickerungsgutachten

 

Planung und Wasserrechtsantrag einer Wärmepumpe mit mehrwöchigem Pumpversuch zur Kenndatenermittlung und Leistungscharakteristik des Aquifers

 

Mehrmonatige baubegleitende Beratung und Überwachung des Baufortschrittes

 

Ausführung von Verdichtungskontrollen (Lastplattendruckversuche nach DIN 18134)

Hösbach – Kanalbaumaßnahme mit Rohrvortrieb

Geotechnisches Baugrunderkundung und Gründungsgutachten für den Neubau eines Abwasserkanales in offener Bauweise und mittels Rohrvortrieb entlang eines Gewässers

 

Rechnerische Ermittlung der Kenngrößen (Vortriebskräfte, Brustwiderstand und Mantelreibung) für einen Rohrvortrieb im Mikrotunnelbauverfahren mit Spülförderung

 

Baugrunderkundung mit 10 Rammkernbohrungen und 3 Rammsondierungen (schwere Rammsonde)

 

Ausführung von 11 bodenmechanischen Laborversuchen zur Bodenklassifikation

 

Bestimmung der optimalen Bindemittelmenge im Labor für eine Bodenverbesserung in einer Zone mit weichen bis breiigen Talausedimenten 

 

Baubegleitende geotechnische Beratung und Abnahme der Aushubsohle im Bereich der offenen Bauweise  

Bessenbach – Sicherung einer steinschlaggefährdeten Steilwand

Geotechnische Bestandsaufnahme in einem ehemaligen Steinbruch mit Bebauung an der Steilwand

 

Gutachten mit Risikoanalyse und Gefährdungseinschätzung in Bezug auf die Nutzung des Geländes (Bebauung, Festbetrieb)

 

Ausarbeitung von Vorschlägen zur Sicherung der gefährdeten Bereiche

 

Ausschreibung der Sicherungsmaßnahme „Steinschlagschutznetz als Sechseckgeflecht“ und Mitwirkung bei der Vergabe

 

Begleiten der Sicherungsmaßnahmen und geotechnische Beratung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut Brehm GmbH